CBD Products

Rolle des endocannabinoidsystems bei der regulation der hypothalamus-hypophysen-nebennierenrinden-achse

Endocannabinoide sind an der Regulation vielfältiger Funktionen im Zentralnervensystem (bspw. bei der Bewegung, Aufnahme von Nahrung, Regulation des Appetits, Verarbeitung von Schmerzen und Emotionen) beteiligt, aber auch an der Zell-Zell-Kommunikation im Immunsystem und der Regulation von Proliferation und Zelltod. Dysfunktion der Hypothalamus-Hypophysen-Nebennierenrindenachse hormonellen "Hauptstressachsen" des Körpers bzw. deren Regulation hin. Verschiedene Tier-und Humanstudien unterstützen die Hypothese, dass Störungen der Hypothalamus-Hypophysen-Nebennierenrinden-Achse (HHNA) als eine dieser Achsen bei der Entstehung und Progression der Multiplen Sklerose von Bedeutung sind. Hier fanden sich vor allem Refubium - The role of 11β-hydroxysteroid dehydrogenase type 1 in In both models, serum adrenocorticotropic hormone and corticosterone levels were no different from non-inflammatory controls. Conclusion These findings demonstrate inflammation-dependent regulation of 11β-HSD1 expression in the pituitary gland and hippocampus. The upregulation of 11β-HSD1 expression in the pituitary during both chronic and

Während das Nebennierenmark vom sympathischen Nervensystem reguliert wird und für die 

Endocannabinoide sind an der Regulation vielfältiger Funktionen im Zentralnervensystem (bspw. bei der Bewegung, Aufnahme von Nahrung, Regulation des Appetits, Verarbeitung von Schmerzen und Emotionen) beteiligt, aber auch an der Zell-Zell-Kommunikation im Immunsystem und der Regulation von Proliferation und Zelltod.

DFG - GEPRIS - Professorin Dr. Daniela Wenzel

Hormonkaskade der Hypothalamus-Hypophysen-Nebennierenrinden-Achse (engl. HPA-Axis): Hypothalamus → CRH → Hypophyse → ACTH → Nebennierenrinde → Cortisol. Cortisol aktiviert den Glykogenabbau in den Muskeln, die Neubildung von Glukose in der Leber und hemmt die Ausschüttung der Hormone von Hypothalamus und Hypophyse. Das Glücksmolekül: Anandamid | The Cannigma Zusammen haben Anandamid und 2-AG die ForscherInnen veranlasst, die Dynamik des ECS und die entscheidende Rolle, die es bei der Regulation einer Vielzahl wichtiger Körpersysteme zu spielen scheint weiter zu untersuchen, wie Immunsystem, Stimmung, Appetit, Schlaf, Energieniveau, Stoffwechsel, Kognition, Hautqualität, Sehvermögen, Motorik und

Funktionen des Endocannabinoidsystems im Gehirn. Das Endocannabinoidsystem spielt im Gehirn eine Rolle bei Angst und Depressionen, bei der Neubildung von Nervenzellen, und es wirkt auf das Belohnungssystem des Gehirns. Es beeinflusst unsere geistige Leistungsfähigkeit, die Lernfähigkeit und das Gedächtnis. In diesem Zusammenhang wird die

Regulation des Energiehaushalts von Kleinsäugern unter besonderer Regulation of energy metabolism in small mammals with special regards to seasonal acclimation of metabolism in the Djungarian hamster, Phodopus sungorus. Publikationsdatum: 2010-12-29 Welche Auswirkungen hat CBD auf Frauen in der Menopause? - Hanf Die Rolle des Endocannabinoidsystems im Übergang. Das Endocannabinoidsystem (ECS) ist ein System endogener retrograder Neurotransmitter, die an Cannabinoidrezeptoren gebunden sind. Seine Hauptfunktion ist die Regulation von Hormon-, Immun- und Gehirnfunktionen. NZAHL DER PLANSTELLEN FÜR NICHT WISSENSCHAFTLICHE MITARBEITER 18